Gifte der Pfeilgiftfrösche

Pfeilgiftfrösche sind in der dritten Generation außerhalb des Tropischen Regenwaldes giftfrei, da sie ihre Gifte über Beuteinsekte wie z. B. Ameisen und Tausendfüßler erhalten. 

Das Gift befindet sich auf der Haut des Frosches. Die Giftigkeit bei den Fröschen ist unterschiedlich,

einige haben mehr und andere weniger.

Es gibt drei Arten,  die am giftigsten sind. Aus deren Hautsekret wird das Gift gewonnenKolumbianische Indianer verwenden es, um ihre Pfeile darin zu tränken.

 

Zu den giftigsten Sorten gehören:

 

Dazu gehören: Phyllobates aurotaenia,

Phyllobates bicolor und Phyllobates terribilis. 

 

Die Gifte gelangen über die Schleimhaut in den Blutkreislauf,  sie können bei den genannten Arten tödlich sein! Der ganze Körper verkrampft durch Lähmung der Muskeln und Nerven bis zum Tod, ein Gegengift gibt es nicht!

 

Hier noch ein Beitrag aus Welt Online bitte klicken!

 

Heilmittel

Es wurde auch ein Schmerzmittel von Dr. John Daly entdeckt (Epidatidin), Dieses Mittel soll 200 mal stärker als Morphium sein.